Schneeshooting Februar 2015

Ich stecke im Moment mitten in meiner Diplomarbeit und wollte an diesem Tag mit Natascha Fotos für mein großes Projekt machen.
Es war ein schöner sonniger Tag und bei mir vor der Haustür konnte man den Schnee dahinschmelzen sehen... >>na toll also wieder keine Schneebilder dieses Jahr <<
Auf den Weg nach Siegburg war auf den Feldern immer mehr Schnee zu sehen und die Sonne klitzerte über die Felder. Als ich dann an einem mit Schnee bepudert Waldstück vorbeikam war es dann um mich geschehen und mir war klar das ich heute keine Bilder für das Porjekt machen werde. Bei Natascha angekommen war sie schnell begeistert und wir machten uns auf den Weg in den Schnee.

Mein Praktikum bei tausendschön photographie

Gesagt, getan....und plötzlich fand ich mich über den Dächern von Köln auf einem kleinen Dachvorsprung wieder.

Ein paar Tage zuvor hatte ich ein nettes Gespräch mit Tanja und ich durfte ihr Haus-Kaninchen Paul kennenlernen. Spontan lud sie mich am kommenden Sonntag zu einem Shooting ein um ihr zu assistieren. Ich hatte keine Ahnung was da auf mich zukommen würden und das sie "über den Dächern" wirklich wörtlich nimmt. Es war ganz schön aufregend und gar nicht so einfach auf einer so kleinen Fläche Tanja gut zu assistieren, ich wollte ja alles richtig machen damit ich den Praktikumsplatz bekomme.

Und das hat wohl auch ganz gut funktioniert, denn ich durfte bei ihr anfangen. Es ging auch sofort mit einem Kids-Hochzeits-Styledshooting los. Tanja hatte einen kleinen Anzug besorgt, nur leider war der zu groß und ich erzählte ihr das ich auch nähen kann. Also hab ich den Anzug gekürzt und dem Shooting stand nichts mehr im Weg. Es war sehr interessant so ein Shooting mit zu erleben. Die tollen Fotos wurden dann auch in der "Braut & Bräutigam Nordrhein-Westfalen" Ausgabe 01-2015 veröffentlicht.

Nicht nur bei geplanten Styles Shoots war ich dabei sondern auch auf einigen Hochzeiten. Es hat sehr viel Spaß gemacht mit Tanja die Hochzeiten zu fotografieren. Aber ist ist verdammt anstrengend, da man immer wachsam sein muss um nichts zu verpassen. Besonders hat es mich gefreut das Tanja mir viel Vertrauen schenkte. Auch wenn ich meine Arbeit soweit gut gemacht habe, bekam ich dennoch von Tanja manchmal ein lieben "Schlag" an den Hinterkopf, weil ich mich manchmal in den Bildern verloren habe und im Prinzip 2-3 Bilder von den Brautschuhen reichen und nicht 10 :-D Immerhin geht es ja um die Hochzeit ;-)

Es war eine sehr tolle und lehrreiche Zeit in der ich mich deutlich weiterentwickelt habe. Nun muss ich mir selbst in den Ar..äh Po treten, wie Tanja so lieb immer sagt, damit ich besser und erfolgreich werde.

Vielen lieben Dank an Tanja, eine tolle Freundin und wunderbare Mentorin.
 

Vielen lieben Dank auch an das wunderbare Model Katrin für deine Hilfe.